Diabetes

Diabetes ist heilbar meinen immer mehr Wissenschaftler, wenn man seine Ernährung radikal umstellt und Sport treibt. Wir bitten Ihnen ausgewählte Produkte und Ratgeber an, welche Sie unterstützen den Diabetes zu besiegen. Diabetes natürlich kurieren. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen mit ausgewählten pflanzlichen Mikronährstoffen zur Unterstützung bei Menschen mit Störungen im Blutzuckerstoffwechsel. Es kann mithelfen die Organgesundheit im diabetischen Stoffwechsel zu fördern.
 

Steviola - 1000g - Stevia - Alles nur kein Zucker - Die gesunde Alternative
Es ist süss und bereitet Freude. Aber es ist kein Zucker. steviola wird aus der Pflanze stevia rebaudiana gewonnen. Bereits die Naturvölker kannten das süsse Geheimnis. Es hat lange gedauert, bis wir es für uns wiederentdeckt haben.

 
Auf einen Blick:    
Ohne Süssstoffe Die gesunde Alternative Vegan / Vegetarisch Vegan
Glutenfrei Glutenfrei Laktosefrei Laktosefrei
Ohne Trennmittel Gentechnik-frei    
19.90 CHF
 
inkl. 2.5% MwSt. zzgl. Versand
Uwe Karstädt: Diabetes 2 für immer besiegen (Buch)
Ein Ratgeber, der nicht mit der Pharmaindustrie abgestimmt wurde...Bitte lesen Sie dieses Buch nicht, wenn Sie sich nur einmal informieren wollen, was Diabetes überhaupt ist und warum sich die Zahl der Patienten mit Diabetes vom Typ 2 so rasend schnell erhöht.
 
Empfehlung:
Empfehlung Diabet Kapseln (120 Stk.)
  Diabetiker Komfort Socken
27.90 CHF
 
inkl. 2.5% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)

Volkskrankheit: „Diabetes“

Zeitforscher schätzen, dass bis in das Jahr 2030 weitere 555 Millionen Menschen weltweit voraussichtlich an Diabetes Typ 2 erkranken werden. Ein riesiges Geschäft für die Pharmakonzerne in der Welt. Man kann dem Diabetes aber durchaus etwas den Schrecken nehmen, wenn man sich umstellt.

Wichtigste Indikatoren sind:
 
  • ausreichend Bewegung
  • ein ausgewogenes Gewicht
  • richtige Ernährung
Ein guter Tipp: Jogurt, wenn er denn fettfrei ist, so bestätigen die Wissenschaftler der Harvard School of Public Health, kann einen guten Effekt erzielen. 200.000 Menschen nahmen an der Probe teil. Es bestätigte sich, dass Milchprodukte keinen Einfluss auf das Risiko Diabetes haben. Beim Jogurt soll schon eine kleine Portion von 28 Gramm pro Tag genügen, um das Risiko Diabetes auf ein Fünftel zu reduzieren. Den Grund dafür sehen die Forscher darin, dass die Inhaltsstoffe im Jogurt (Kalzium, Magnesium, Fettsäuren, Bakterien) das Risiko minimieren. Nur passen Sie auf, gemeint ist nicht die Jogurtgruppe mit teils gruseligen Zusätzen wie Zucker und Frucht, es geht hier um den reinen Naturjogurt, der zudem fettarm sein muss.