Vitamin D3

Ein ganz besonderes Vitamin, welches die menschliche Gesundheit massgeblich beeinflussen kann. Das fettlösliche Vitamin muss jedoch nicht nur über die Ernährung aufgenommen werden, sondern kann auch in der Haut, mit Hilfe von Sonnenlicht, gebildet werden. Da unsere Nahrung jedoch nur begrenzt Vitamin D enthält, stellt die körpereigene Bildung die Hauptversorgung mit etwa 75 – 90 % dar. Die Eigenproduktion wird jedoch durch zahlreiche Faktoren beeinflusst und kann etwa durch Sonnenschutzprodukte mit UV-Schutz oder den Einfallswinkel der Sonne beeinflusst werden. In Mitteleuropa nimmt besonders während der Wintermonate die natürliche Vitamin D Bildung durch die schwache Sonneneinstrahlung ab, wodurch die gezielte Zufuhr in Form eines Mikronährstoffpräparates sinnvoll erscheint.

1 bis 2 (von insgesamt 2)

Vitamin D - Das wertvolle Sonnenvitamin

Neben genetischen Voraussetzungen hängt die Vitamin-D Konzentration im Blut davon ab, wie ein Mensch sich im Leben verhält. Bewegt er sich viel an der frischen Luft und vor allem in der Sonne? Ist die Ernährung ausgewogen und angereichert? Mit Lebensmitteln die Vitamin-D enthalten? Die höchsten Konzentrationen an Vitamin D finden wir in Butter, Eier, Milch, Steinpilze, Shiitake- Pilze, Haferflocken, Süsskartoffeln, Austern, Leber, und in Fisch. Besonders in Makrelen, Lachs, Thunfisch und Kabeljau versteckt sich Vitamin D. Optional sei erwähnt, dass es schon sehr grosse Mengen dieser Lebensmittel sein müssten, um eine ausreichende Vitamin-D Zufuhr zu gewährleisten. Wissenschaftlich gut untersucht und durch Studien belegt, Menschen die einen ausgewogenen Vitamin D Spiegel haben sind gesünder als andere, leiden weniger an Zivilisationskrankheiten, diktiert die Wissenschaft.  Wie kann ich feststellen, ob ich unter einem Vitamin D Mangel leide? Ein Bluttest verrät, ob Sie unter einem Vitamin D Mangel leiden. Wenn dem so ist, dann hat man die Wahl sich zusätzlich bewusster zu ernähren und sich öfter in der Sonne, zum richtigen Zeitpunkt, aufzuhalten.
 

Genügend Vitamin D im freien holen - Die Faustregel für Mensch & Tier

Es gibt eine Faustregel für Mensch und Tier. Sie zeigt, wann sich beide Gruppen ausreichend mit Vitamin D versorgen können. Wenn die Sonne am Himmel, um die 45° in Position zur Erde steht, können wir davon ausgehen, dass wir uns gut mit Vitamin D versorgen kann. 15 bis 25 Minuten sind schon ausreichend. Nur wann ist es soweit? Ein ganz einfacher Trick, um festzustellen, wann der Zeitpunkt günstig ist, um Mensch und Tier mit Vitamin D zu versorgen, funktioniert so: Sie drehen der Sonne den Rücken zu. Nun schauen Sie, ob der eigene Schatten länger oder kürzer wird. Wird der Schatten länger, als Sie grösser sind, ist aktuell keine ausreichende Aufnahme mit Vitamin D möglich. Ist der Schatten kürzer, ist die ideale Zeit gekommen, um sich mit Vitamin D zu versorgen. Das kostet nicht, tut Ihnen aber gut.