Magnesium

Magnesium gehört zu den lebenswichtigen Nährstoffen. Der Körper ist nicht in der Lage Magnesium selbst herzustellen, daher muss es vom Menschen täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Wir brauchen Magnesium, um gesund zu bleiben. Der lebenswichtige Mineralstoff kommt vor allem in den Knochen und in den Muskelzellen und im Blut vor.
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
 

Magnesium trägt bei:

  • zu einer normalen Muskelfunktion
  • zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung
  • zu einem normalen Energiestoffwechsel
  • zum Elektrolytgleichgewicht
  • zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne
  • zu einer normalen Funktion des Nervensystems
  • zur normalen psychischen Funktion
  • Ausserdem hat Magnesium eine Funktion bei der Zellteilung


Wie viel Magnesium sollte ich zu mir nehmen?

Das ist in erster Linie von den Lebensumständen abhängig. Es kommt auf Ihre Ernährung an und auf den Lebensstil. Treiben Sie aktiv Sport? Unterliegen Sie Stress? Essen Sie ausreichend Lebensmittel, die Magnesium enthalten?

Die empfohlene Tagesdosis für den erwachsenen Menschen ist auch abhängig vom Alter und dem Geschlecht. Aber man kann einen durchschnittlichen Mittelwert eruieren, indem man sagt, dass 400 – 900 mg Magnesium pro Tag förderlich für die Gesundheit wären. Optimal ist, dass Magnesium nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen führen kann. Von daher ist eine Überdosierung keine unbedingt gefährliche Sache. Einzig bei Nierenversagen sollten Sie Magnesium vermeiden, weil es dann zu Nebenwirkungen kommen könnte. Ihr Körper scheidet, wenn zu viel eingenommen, das Magnesium einfach wieder aus, sodass es in diesem Fall leicht abführend wirken kann.

Magnesium ist ein wirklich herausragender Helfer bei vielen Unzulänglichkeiten, weil es unter anderem dazu beiträgt, dass das wichtige Calcium in Ihren Zellen verbleibt, um dort die zentralen Aufgaben zu erfüllen.